2016.11.22 Von der Natur lernen

Ganz im Zeichen von Innovationen aus der Natur fand am 22.11.16 in der Astrid-Lindgren Schule Herschbach Oww. eine Fortbildung der Lehrkräfte zum Thema Bionik statt. Konzipiert und geleitet wurde die Fortbildung von dem Naturschutzreferenten Philipp Schiefenhövel der Will und Liselott-Masgeik-Stiftung aus Molsberg.

Bionik ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich aus Biologie und Technik entwickelt hat und die Natur als Vorbild für technische Entwicklungen untersucht. Durch das Kopieren von bereits vorhandenen Konstruktionen und Effekten der Natur wird versucht, Ressourcen wie Energie und Material einzusparen, was letztlich der Umwelt zugutekommt. Bekanntes Beispiel einer erfolgreichen Kopie ist der Klettverschluss, der anhand verschiedener pflanzlicher Haftmechanismen so z.B. der Großen Klette (Arctium lappa) oder der Echten Nelkenwurz (Geum urbanum) entwickelt werden konnte. Oder aber auch der Effekt der Lotusblüten, der oft in Wandfarben oder Beschichtungen von Dachziegel wiederzufinden ist.


Mit Hilfe des Binokulars wurde der Widerhaken des Samens der Großen Klette - der Vorbild für den mechanischen Klettverschluss ist - über das Smartboard in Großaufnahme an die Wand projeziert

Die Fortbildung war gleichzeitig auch Premiere und Einführung eines neuen Beobachtungshilfsmittels, das durch die Initiative des Sozialpädagogen der Grundschule, Christoph Muckenhaupt mit Unterstützung des Fördervereins, für die Grundschule gekauft werden konnte. So wurde bei den Untersuchungen von verschiedenen Gegenständen in der Fortbildung das neu erworbene Stereomikroskop eingebunden, das nun Unterrichtseinheiten zur Verfügung steht und in Zukunft die Schüler der Grundschule mit neuen Sichtweisen bereichern wird. Dieses hochauflösende Gerät kann nicht nur kleinen Gruppen neue Eindrücke und Erkenntnisse in Sachen Natur liefern, sondern bietet darüber hinaus auch noch die Möglichkeit, alle Bilder in Großaufnahme an eine Smartboardwand zu projizieren. Auf diese Weise wird Sachunterricht zu einem Erlebnis, bei dem Wissen mit Aha-Effekt vertieft werden kann.


Mit Hilfe eines einfachen Modells wurde der Lotuseffekt an glatter und dem Lotusblatt nachempfundener Oberfläche gezeigt.


Archiv

Molsberger Gespräche mit Dr. Stefan Nehring, BfN Bonn

Gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten waren Thema...

mehr

Tiermeldungen

Sie sehen was,
woran wir forschen.
mehr

Spendenkontakt

Wir freuen uns
auf Ihren Beitrag
mehr

Zustiftungen

Der Natur
was Gutes tun
mehr

Archiv

Zur Erinnerung
- ein paar schöne
Bilder
mehr

Veröffentlichungen

Alles zum Nachlesen mehr